Partner*innen

Das Nachhaltigkeitsforum RUB wird ermöglicht unter anderem durch Einrichtungen zur Verbesserung der Studienqualität, Förderprogramme für studentische Initativen an der Ruhr-Universität sowie durch das freundliche Vertrauen und die Unterstützung verschiedener Fakultäten und Fachschaftsräte.


Projektbüro Bauen & Umwelt
Das Projektbüro Bauen & Umwelt (PBU) stellt die wissenschaftliche Betreuung (Thome) sowie die logistische Unterstützung für das Nachhaltigkeitsforum RUB bereit. Über das PBU wurde der ursprüngliche Antrag für das Nachhaltigkeitsforum im Rahmen des Projektes „Forschendes Lernen“ gestellt.
Mehr Informationen hier [link]

Universitätsprogramm „Forschendes Lernen“
Das Universitätsprogramm „Forschendes Lernen“ ermöglichte im Jahr 2017 das Nachhaltigkeitsforum und damit auch die Erweiterung der Freiheitsgrade und Mitgestaltungsmöglichkeiten für interessierte Studierende an der Ruhr Universität. Desweiteren werden über das Programm stetig weitere innovative Projekte an der RUB ermöglicht.
Mehr Informationen hier [link]

 

Fachschaftsrat Umwelttechnik & Ressourcenmanagement

Der Fachschaftsrat des Studiengangs UTRM hat den ursprünglichen Förderungsantrag für das NHF mitunterstützt und setzt sich auch für die Erweiterung des Projektes im Rahmen der Förderungsanträge für Urbanes Gärtnern und Nachhaltiger Abfall ein.
Mehr Informationen hier [link]

 

Fachschaftsrat Geowissenschaften
1274049_556029357803633_411142632_o.png
Der Fachschaftsrat des Studiengangs Geowissenschaften hat die erweiterten  Förderungsanträge für die Arbeitskreise Urbanes Gärntern und Nachhaltiger Abfall mit unterstützt.
Mehr Informationen hier [link}

 

Projekt inSTUDIES

Das Projekt inSTUDIES unterstützt und ermöglicht innovative Projekte an der Ruhr Universität, vor allem studentische Initativiprojekte. Im Rahmen dessen wurden auch unsere Anträge der Arbeitskreise „Nachhaltiger Abfall“ und „Urbanes Gärtnern“ gefördert.
Mehr Informationen hier [link]

 

Stadt Bochum (Umwelt und Grünflächenamt)

Druck

Die Stadt Bochum unterstützt das Nachhaltigkeitsforum durch das Umwelt und Grünflächenamt und hat die Veranstaltung „Coffee To Go – Alternativen zum Einwegbecher“ durch das Bereitstellen der dort ausgegeben Thermobecher ermöglicht.
Mehr Informationen hier [link]


Das Beitragsbild ist Urheberrechtsfrei veröffentlicht und lizenziert unter CC 0 1.0

Advertisements

„Natürlich interessiert mich die Zukunft. Ich will schließlich den Rest meines Lebens darin verbringen.“ – Mark Twain